top of page
Suche
  • Monica Hug

Beispiel Pilzbefall Kind



Eine Mutter sucht mich auf, mit dem Problem, dass ihre 8jährige Tochter einen chronischen Wurmbefall aufweist und der körperliche und psychische Gesundheitszustand, ihr grosse Sorgen bereitet.

Das Kind leidet ausserdem unter häufigen Infekten, mit langwierigem und heftigem Krankheitsverlauf. Zudem ist es untergewichtig, weist diverse Magendarmprobleme auf und ist ohne Grund traurig.


Die mehrmalige Vorstellungen und Untersuchungen beim Kinderarzt, konnten Nichts zeigen, was den Zustand hätte erklären können.


Mit Hilfe einer ausführlichen Darmanalyse, konnte ein starker Befall eines Candida albicans, festgestellt werden. Dieser verursacht wahrscheinlich die angezeigt Permeabilitätsstörung (Leaky Gut), die wiederum verantwortlich sein könnte, für all die genannten Symptome.


Der Kinderarzt sah eher keinen Zusammenhang, da dieser Darmpilz, durchaus auch bei gesunden Menschen, im Darm gefunden wird.

Der Befund zeigt jedoch einen starken Befall an.


Die Mutter hat sich für eine Behandlung des Pilzes und dem zusätzlichen gezielten Aufbau, des Darms, entschieden.


Einen Monat später konnten schon die ersten positiven Veränderungen festgestellt werden.

Das Kind weist eine verbesserte Leistungsfähigkeit auf, gewinnt an Gewicht und zeigt einen guten Appetit. Leider musste das Kind zusätzlich wieder gegen Wurmbefall behandelt werden und die Infektanfälligkeit ist immer noch ausgeprägt.


Die Therapie braucht natürlich seine Zeit und wird mindestens 6-12 Monate in Anspruch nehmen.

Aber sie ist auf einem guten Weg!


25 Ansichten0 Kommentare

Comentários


bottom of page